Video
Feedback
Newsletter
Drucken

Arbeit & Beruf

Die Berufswelt ist sehr vielseitig und die Ausbildungswege unterschiedlich. Folgende Möglichkeiten gibt es in Österreich:

 Lehrberufe
• Berufe mit schulischer Ausbildung
• Berufe mit akademischer Ausbildung
• Berufe mit betrieblicher Ausbildung oder Kurzausbildungen
• Anlern- und Hilfsberufe


Lehrberufe

In Österreich gibt es ca. 290 Lehrberufe in den verschiedensten Branchen. Die Ausbildung in einem Lehrberuf bedeutet, dass der/die Jugendliche direkt in einem Betrieb lernt, daneben aber auch die Berufsschule besucht.
Mehr dazu: Lehre

Berufe mit schulischer Ausbildung

In Österreich gibt es viele verschiedene berufsbildende Schulen. Zahlreiche Berufe im Bereich Büro, Handel, Finanzen, Tourismus, Technik, Soziales und Gesundheit können über eine schulische Ausbildung erlernt werden. Auch für viele Lehrberufe gibt es vergleichbare schulische Ausbildungen. Etwa für Gesundheits- und Krankenschwestern/-pflegern, AltenpflegerInnen oder KindergärtnerInnen ist die Ausbildung in einer berufsbildenden Schule der vorgegebene Weg.
Mehr dazu: Bildungssystem in Österreich

Berufe mit akademischer Ausbildung

Es gibt viele Berufe, für die eine akademische Ausbildung (Studium) Voraussetzung ist: Arzt/Ärztin, ArchitektIn, Rechtsanwalt/-anwältin oder SteuerberaterIn. Für andere Berufe, die über eine schulische Ausbildung oder über eine Lehre erreicht werden, kann ein Studium an einer Universität oder eine Fachhochschule eine weitere Vertiefung sein. Mit einem Studium hat man oft auch bessere Aufstiegschancen.
Mehr dazu: Bildungssystem in Österreich

Berufe mit betrieblicher Ausbildung oder Kurzausbildungen

Es gibt Berufe in Österreich, die weder in einer Lehre, noch in der Schule oder an einer Universität erlernt werden können. Diese Berufe werden von Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen selbst ausgebildet. Die TeilnehmerInnen erlernen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten direkt am Arbeitsplatz oder in Kursen in Schulungszentren. Häufig wird eine andere abgeschlossene Ausbildung für solche Berufe vorausgesetzt. Beispiele: PolizistIn, PilotIn, FlugbegleiterIn, SanitäterIn, Berufsfeuerwehrmann/-frau, etc.
Mehr dazu: Berufsausbildung

Manche Berufe werden mittels kürzerer Ausbildungen in Lehrgängen und Kursen an Erwachsenenbildungseinrichtungen (zB WIFI oder bfi) erlernt.
Mehr dazu: Weiterbildung

Anlern- und Hilfsberufe

Diese Berufe werden direkt in den Betrieben in relativ kurzer Zeit geschult. Sie erfordern meistens keine spezielle Vorbildung und beschränken sich häufig auf einfache Tätigkeiten und die Unterstützung von Fachkräften. Beispiele: BauhilfsarbeiterIn, LagerarbeiterIn, ungelernte Reinigungskräfte, etc.

 

Hinweis

Direkt zur Angebotslandkarte:
Kategorien Lehre und Arbeit

Tipp

Dieses Youtube-Video informiert auf Englisch über die Lehre in Österreich:
„Apprenticeship Training in Austria - The Dual System“
www.youtube.com 

Tipp

Eine hervorragend aufbereitete Übersicht über die "Welt der Arbeit" bietet das Österreichische Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum. 
www.wirtschaftsmuseum.at 

Die Webseite Jugendwegweiser wurde im Rahmen des ESF SP 2 "Schnittstelle Bildung - Arbeitsmarkt" entwickelt. Mit Unterstützung von:
Arbeitsmarktservice Steiermark AK Steiermark Das Land Steiermark (Gesellschaft und Gernerationen) Bundessozialamt