Video
Feedback
Newsletter
Drucken

Der österreichische Qualifikationsrahmen

Am 24. Februar 2016 wurde im Nationalrat das NQR-Gesetz beschlossen.

Kern dieses Gesetzes ist die Definition von Strukturen und Prozessen der Zuordnung von Bildungsabschlüssen ("Qualifikationen") zu acht Qualifikationsniveaus. Der für Österreich neue Ansatz besteht darin, dass Abschlüsse aus allen Bildungsbereichen und auch sogenannte nicht-formale Qualifikationen einem einheitlichen Rahmen zugeordnet werden.

Dies eröffnet die Chance auf eine neue und ganzheitliche Perspektive auf Bildungsabschlüsse jenseits institutioneller Zuschreibungen. Im folgenden Beitrag von ibw werden vor dem Hintergrund der Besonderheiten des österreichischen Bildungssystems die bisherigen NQR-Entwicklungen beschrieben und ein Fächermodell zur Visualisierung des österreichischen Qualifikationsrahmens vorgestellt.

Zum Beitrag

Die Webseite Jugendwegweiser wurde im Rahmen des ESF SP 2 "Schnittstelle Bildung - Arbeitsmarkt" entwickelt. Mit Unterstützung von:
Arbeitsmarktservice Steiermark AK Steiermark Das Land Steiermark (Gesellschaft und Gernerationen) Bundessozialamt