Schultypen

Das österreichische Schulsystem umfasst grundsätzlich folgende Bildungsstufen:

  • Primarstufe
  • Sekundarstufe I (Unterstufe)
  • Sekundarstufe II (Oberstufe)
  • Postsekundär- und Tertiärstufe
  • Weiterbildung – Lebenslanges Lernen 

Einen detaillierten Überblick über das gesamte österreichische Bildungssystem findet man auf www.bildungssystem.at.

Schulische Ausbildungsmöglichkeiten nach der Unterstufe:


Polytechnische Schule (PTS)

Die einjährige PTS ist vor allem für jene Schüler*innen gedacht, die nach der 9. Schulstufe einen Lehrberuf erlernen wollen.
> www.pts.schule.at

Berufsbildende Mittlere Schulen (BMS)
Wenn jemand keine höhere Schule besuchen will, aber trotzdem lieber eine Schule als eine Lehre machen möchte, dann ist die BMS eine gute Alternative.
> www.abc.berufsbildendeschulen.at

Berufsbildende Höhere Schule (BHS)
Berufsbildende höhere Schulen (BHS) bieten neben der Vermittlung von Allgemeinwissen auch eine gehobene Berufsausbildung.
> www.abc.berufsbildendeschulen.at

Allgemeinbildende Höhere Schule (AHS) – Oberstufe
Die AHS-Oberstufe vermittelt in erster Linie eine vertiefte Allgemeinbildung und schließt mit der Matura ab. Jede AHS kann individuelle Schwerpunkte setzen. Einige Schulen haben sich besonders auf Informatik, auf Fremdsprachen, auf die musische oder sportliche Ausbildung spezialisiert.
> www.gymnasium.stmk.at