Video
Feedback
Newsletter
Drucken

Lehre

Die Lehre ist die häufigste Form der Berufsausbildung in Österreich. Je nach Bundesland entscheiden sich 30 bis 50 % der SchulabgängerInnen eines Jahrganges für eine Lehre. Dabei handelt es sich um ein duales System der Ausbildung, weil sowohl Lehrbetrieb als auch Berufsschule in der Berufsausbildung zusammenwirken. Derzeit gibt es in Österreich rund 290 Lehrberufe.

Das Lehrverhältnis

Die Dauer eines Lehrverhältnisses ist vom jeweiligen Lehrberuf abhängig. Durchschnittlich beträgt die Lehrzeit drei Jahre, es können aber auch zwei oder vier Jahre sein. Am Ende der Lehre kann die Lehrabschlussprüfung abgelegt werden. Ein Lehrverhältnis ist ein Arbeitsverhältnis mit Anspruch auf eine Lehrlingsentschädigung, Urlaub und Entgeltanspruch im Krankheitsfall. Der große Vorteil besteht also darin, den Wunschberuf erlernen zu können und gleichzeitig dabei schon Geld zu verdienen. 

Näheres zu Lehrberuf und Lehrstellen

Lehrstellenbörse von WK und AMS

Freie Lehrstellen, die dem Arbeitsmarktservice (AMS) oder der Wirtschaftskammer (WK) gemeldet wurden, finden Sie unter www.ams.at. Sie sollten aber bedenken, dass nur etwa 30 bis 40 % der Lehrstellen über das AMS vermittelt werden.  

Direkt bei Betrieben nachfragen

Alle Betriebe, die derzeit Lehrlinge ausbilden oder im letzten Jahr zumindest einen Lehrling ausgebildet haben, finden Sie unter: Lehrbetriebsübersicht der WKO. Selbst wenn in einem Betrieb gerade keine Lehrstelle ausgeschrieben ist, sollten Jugendliche trotzdem nachfragen. Denn Eigeninitative zu zeigen, kann sich lohnen.


Lehre mit Matura

Die Berufsmatura ist neben der AHS- und der BHS-Reifeprüfung eine weitere Möglichkeit, die Matura kostenfrei zu absolvieren. Die Berufsmatura ist eine vollwertige Matura und ermöglicht den uneingeschränkten Zugang zu Kollegs, Akademien, Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen.

Vorteile durch Lehre mit Matura:

  • Kostenlose Vorbereitungslehrgänge
  • Matura und Lehre sind gut miteinander vereinbar
  • praxisnahe Ausbildung
  • Die Ausbildungsbetriebe sind gut eingebunden
  • Eigenes Einkommen während der Ausbildungszeit
  • Die Modelle sind zeitlich und organisatorisch flexibel
  • Coaching und Beratungsmöglichkeiten ergänzen den Unterricht
  • Beste Aufstiegschancen für weiteren beruflichen Werdegang

In der Steiermark werden von den beiden Bildungsträgern BFI und WIFI entsprechende Vorbereitungslehrgänge und -kurse angeboten. Genaueres dazu findet sich auch auf unserer Angebotslandkarte oder hier.


Weiterführende Links zu Lehre und Lehrstellensuche:

AMS - Lehrberufslexikon
www.berufslexikon.at

WKO BerufsInformationsComputer
steiermark.bic.at

Technische Lehrberufe
www.technicalexperts.at 

Open-MINT - Techniklehre für smarte Mädchen
http://www.mint-steiermark.at/

Arbeiterkammer Steiermark
www.stmk.arbeiterkammer.at

Service der Stadt Graz - Abteilung für Bildung & Integration
www.graz.at 

Online-Lehrberufsliste
www.lehrberufsliste.m-services.at

Berufsschulen in Österreich
www.berufsschule.at

Lehrlingshäuser (Berufsschulinternate)
www.wko.at/Lehrlingshaeuser.html

Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Steiermark
www.wko.at

Lehrlingsstelle der Landwirtschaftskammer Steiermark
www.lehrlingsstelle.at

Tag der Lehre
www.tag-der-lehre.at

Die steirische Jobbörse  ! FÜR JUNGE LEUTE !
www.logo.at 

Lehrstellensuche leicht gemacht
www.lehrberuf.info

NEBA - Schnuppertage
www.neba.at 

Lehrstelleninfo
www.lehrstelleninfo.at 

Lehrstelleninfo und -suche
www.lehrlingsportal.at 

Berufsmatura
www.bmukk.gv.at 

Lehrstelleninfo- und suche
www.lehrstellen.at 

Onlineportal für Lehrstellensuchende
www.jobspace.at 

Auslandspraktika für Lehrlinge
www.ifa.or.at/

Mobilität von Lehrlingen in Europa
www.euroapprenticeship.eu 

Hinweis

Keine Lehrstelle gefunden? Dann ist vielleicht die Überbetriebliche Lehrausbildung das Richtige?

Tipp

Einen tollen Überblick über sämtliche Lehrberufe bietet die Broschüre Lehrberufe in Österreich der WK Österreich.

Tipp

Höhe des Gehalts in den verschiedenen Lehrberufen:
>> Lehrlingsentschädigung

Hinweis

Informationen und Unterstützung bei der betrieblichen Ausbildung

Die Webseite Jugendwegweiser wurde im Rahmen des ESF SP 2 "Schnittstelle Bildung - Arbeitsmarkt" entwickelt. Mit Unterstützung von:
Arbeitsmarktservice Steiermark AK Steiermark Das Land Steiermark (Gesellschaft und Gernerationen) Bundessozialamt